Zusatzversicherung

Rund 90% der Bevölkerung in Deutschland ist in der gesetzlichen Krankenversicherung versichert. Der Umfang des Versicherungsschutzes wird seit einigen Jahren – bedingt durch die angespannte Kassenlage – zunehmend zurückgefahren.

Selbstverständlich liefert die GKV auch weiterhin die medizinische Basisversorgung. Doch Komfortleistungen, wie beispielsweise Chefarztbehandlungen, oder Einbettzimmer müssen separat bezahlt oder mit einer entsprechenden privaten Zusatzversicherung abgesichert werden.

Diese privaten Zusatzversicherungen dienen daher als Ergänzungen zum gesetzlichen Krankenversicherungsschutz.

In einer Umfrage aus 04/2006 sahen freie Vermittler insbesondere in diesem Geschäftsfeld eines der wichtigsten Trenderwartungen für das Jahr 2006 und die folgenden Jahre.

Die Zusatzversicherungen im Überblick:

  • KRANKENHAUSZUSATZVERSICHERUNG
  • KRANKENHAUSTAGELDVERSICHERUNG
  • KRANKENTAGEGELDVERSICHERUNG
  • AMBULANTE ERGÄNZUNGSTARIFE
  • AMBULANTE KOSTENERSTATTUNGSTARIFE
  • ZAHNERSATZ-ZUSATZVERSICHERUNG
  • KUR-ZUSATZVERSICHERUNG
  • HEILPRAKTIKERBEHANDLUNG
  • AUSLANDSREISEKRANKENVERSICHERUNG

* PFLEGEZUSATZVERSICHERUNGEN:

* Pflegetagegeldversicherung
* Pflegekostenversicherung
* Pflegerentenversicherung